Wohnen Laufende Marktbeobachtung

ETW-Studie Berlin-Ost 2021

Auf Basis unserer kontinuierlichen Marktbeobachtung analysieren wir mit der vorliegenden Marktstudie bereits zum 13. Mal den Markt für Eigentumswohnungen (ETW) in den östlichen Innenstadtteilen von Berlin.

In der diesjährigen Studie wurden insgesamt 13 Bauvorhaben untersucht, in denen 1.026 Wohneinheiten mit rund 74.280 qm Wohnfläche realisiert werden. Damit sinkt das Entwicklungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr um knapp 19 %.

Die Angebotspreise steigen weiter an um ca. 14 % an und liegen im gewichteten Durchschnitt bei 9.580 Euro/qm. Die Projektgröße ist annähernd unverändert bei 79 Einheiten. Im gewichteten Durchschnitt ist die Größe der betrachteten Neubauwohnungen mit etwa 74 qm leicht gesunken.

In der vorliegenden Untersuchung werden Neubau-Eigentumswohnungsprojekte (ohne Mikroapartments) in den östlichen Innenstadtteilen von Berlin (Friedrichshain, Mitte und Prenzlauer Berg) betrachtet. Die Datenerhebung erfolgte als Desktop-Recherche, durch Gespräche mit Anbietern und Vor-Ort-Begehungen. Der Stichtag für den Baustatus ist der 1.12.2021.

Berücksichtigt wurden Neubauprojekte

  • bei denen mindestens 5 Wohneinheiten realisiert werden
  • die ganz oder teilweise Eigentumswohnungen umfassen
  • die konkret geplant oder in Bau sind
  • bei denen sich die geplanten Eigentumswohnungen in der Vermarktung befinden

Auch den von unseren Kunden geschätzten 5-Jahres-Vergleich (2017 - 2021) der Studie mit den wichtigsten Kennwerten (Kaufpreise, Wohnflächen, Bauvolumen und Projektgrößen) haben wir in diesem Jahr wieder durchgeführt. Die Hauptstudie kann als PDF-Dokument für 490,- Euro zzgl. MwSt. erworben werden. Bei gleichzeitiger Bestellung des 5-Jahres-Vergleichs erhalten Sie diesen für zusätzlich 100,- Euro zzgl. MwSt. Es gibt außerdem weitere Bundle-Angebote. Informationen dazu finden Sie auf dem Bestellschein. Eine kurze E-Mail als Bestellung mit Angabe der vollständigen Rechnungsadresse an André Adami (Adresse siehe unten) genügt.

Ansprechpartner: 
André Adami
adami@bulwiengesa.de
Tel. +49 30 27 87 68 25

 

 

Downloads

Das könnte Sie auch interessieren

Für unser Magazin haben wir relevante Themen, häufig auf Basis unserer Studien, Analysen und Projekte, zusammengefasst und leserfreundlich aufbereitet. So ist ein schneller Überblick über Aktuelles aus der Immobilienbranche garantiert.

Baulandmodelle: Gut gedacht, schlecht gemacht?

Auflagen beim Neubau sollen für mehr geförderten Wohnraum sorgen. Was nützen Baulandmodelle? Das haben wir im Auftrag von Pandion für Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München untersucht. Klar ist: Die freifinanzierten Wohnungen der Projekte werden dadurch teurer. In Boomzeiten war das realisierbar – aber jetzt?
>

Im Umland wird’s heiß

Die Wohnwetterkarte, die wir erneut mit BPD erarbeitet haben, zeigt erstmals eine Trendwende an zahlreichen Standorten. So heizt sich das Umland der Kernstädte stärker auf als diese selbst; der Wohnungsdruck in den Umlandgemeinden steigt. In der interaktiven Karte können Sie die Temperatur Ihrer Gemeinde ablesen
>

Chart des Monats Oktober: Nachfrageüberhang und Kaufzurückhaltung

Die Fundamentaldaten für den deutschen Wohnungsmarkt sind weiterhin positiv. Allerdings ist es für Investoren kaum mehr möglich, Inflationsschutz zu erhalten. Die 5 %-Studie 2022 zeigt, wie unterschiedlich Marktchancen und Rendite sind
>

Interessante Publikationen

Hier finden Sie Studien und Analysen, die wir teilweise im Kundenauftrag erstellt haben oder in Eigenregie auf Basis unserer Daten und Martexpertise. Viele können Sie kostenfrei hier herunterladen und lesen.

ETW-Studie Berlin Ost 2022

Neubauprojekte Eigentumswohnungen in Berlin Ost 2022
>

Studie: Baulandmodelle und deren Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt

Im Auftrag von Pandion haben wir die Baulandmodelle von Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München und deren Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt untersucht
>

US Multifamily Monitor 2. Halbjahr 2022

Ein Marktreport von bulwiengesa für GAR German American Realty GmbH
>